ÆPIC Leak Schwachstelle in aktuellen Intel-Prozessoren

Nach Spectre, Meltdown und Zombieload erschüttert erneut eine Schwachstelle in modernen Prozessoren die Datensicherheit von PCs. ÆPIC ist dabei eine der ersten entdeckten CPU-Sicherheitslücken, über die sensible Daten wie Passwörter direkt aus einem Zwischenspeicher ausgelesen werden können. Angreifer müssen keine aufwendige Umwege über Seitenkanäle machen. Intel stellt bereits wichtige Updates bereit, um diese Lücke zu schließen.

Dieser Artikel wurde indexiert von Security-Insider | News | RSS-Feed

Lesen Sie den originalen Artikel:

ÆPIC Leak Schwachstelle in aktuellen Intel-Prozessoren