Android: Bluetooth-Sicherheitslücke macht Smartphones angreifbar

Über eine schwerwiegende Bluetooth-Sicherheitslücke können Angreifer aus der Ferne Code auf Android-Geräten ausführen. Betroffen sind Android 8 bis 9. Theoretisch könnten ältere Versionen auch betroffen sein – die wurden jedoch bislang nicht getestet.

Das Heidelberger IT-Sicherheitsunternehmen ERNW hat eine schwerwiegende Sicherheitslücke in der Bluetooth-Implementation von Android entdeckt. Unter Android 8 bis 9 lässt sich darüber drahtlos und ohne Wissen des Opfers Code auf dem Smartphone ausführen. Unter Android 10 ist ein solcher Angriff laut ERNW zwar nicht möglich, über die entdeckte Sicherheitslücke lässt sich aber immerhin die …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Android: Bluetooth-Sicherheitslücke macht Smartphones angreifbar