Apple warnt vor Bug in iOS 13.1: Keyboard-Apps können vollen Zugriff erhalten

Apple warnt seine Kunden vor einem offenen Bug im aktuellen iOS 13.1 und iPadOS. Der führt dazu, dass Keyboard-Apps von Drittanbietern vollen Zugriff auf das System erhalten können, obwohl der Nutzer das nicht autorisiert hat.

In einem Support-Dokument empfiehlt Apple, Keyboards von Drittanbietern vorerst zu entfernen. Ein Bug in iOS 13.1 und iPadOS, dessen Behebung schon in Arbeit ist, kann sich so auswirken, dass Keyboard-Apps ohne Bestätigung des Nutzers mit vollem Zugriff ausgestattet werden.
Keyboard-Apps könnten Daten ins Netz senden
So wäre es den Apps möglich, nicht nur alle Eingaben zu lesen, sondern sie …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Apple warnt vor Bug in iOS 13.1: Keyboard-Apps können vollen Zugriff erhalten