ASW West sagt Sicherheitstag ab

Lesen Sie den originalen Artikel: ASW West sagt Sicherheitstag ab


Die ASW West – Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft West e.V. muss den NRW-Sicherheitstag im Dezember aufgrund der aktuellen Entwicklung und der stetig steigenden Infektionszahlen im Zeichen der Coronapandemie absagen. Trotz der Ausarbeitung eines strengen und umfassenden Hygienekonzeptes kann die Infektionsgefahr für die Teilnehmer und Referenten nicht gänzlich ausgeschlossen werden, sodass die Durchführung einer solchen Großveranstaltung unter diesen Voraussetzungen leider nicht möglich ist. Die Absage des diesjährigen NRW-Sicherheitstages ist unumgänglich und konsequent, wenngleich man mit Wehmut auf eine großartige Agenda mit absolut hochrangigen Referenten blickt.

Absage des NRW-Sicherheitstages durch ASW West

Als größter nordrhein-westfälischer Sicherheitsverband ist die Sicherheit der Mitglieder und Sicherheitspartner das höchste Gut. Dieser Verantwortung müsse man im Sinne des Verbandszwecks vollumfänglich nachkommen. Für die ASW West ist dies nach 16-jähriger Tradition erstmals ein Jahr ohne die beliebte und stets ausgebuchte Veranstaltung. Vielmehr ist die Absage jedoch als Verschiebung zu verstehen, wonach der NRW-Sicherheitstag im kommenden Jahr 2021 mit identischem Programm in der Zeche Zollverein in Essen durchgeführt werden soll.

Der Verband bittet seine Mitglieder und Partner um Verständnis in dieser herausfordernden und krisenbedingten Zeit. Die volle Anstrengung ist nun auf die Durchführung im Jahr 2021 gerichtet.

 

Become a supporter of IT Security News and help us remove the ads.


Lesen Sie den originalen Artikel: ASW West sagt Sicherheitstag ab