Behördenfunk: Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet

Ein Unbekannter stellte Funksprüche von Rettungsdiensten mit Namen und Adressen von Betroffenen aus dem Landkreis Recklinghausen ins Internet. Möglich ist das, weil die Daten über ein unverschlüsseltes Protokoll namens Pocsag verschickt werden. (Datenschutz, Server)

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Behördenfunk: Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet