China: Masken als Schutz vor Gesichtserkennung haben ausgedient

Aufgrund der wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus allgegenwärtigen Masken haben chinesische Firmen jetzt ihre Software für Gesichtserkennung entsprechend angepasst.

Allumfassende Überwachung und Gesichtserkennung mittels Big Data und künstlicher Intelligenz gehören in China zum Alltag. Mehrere Hundert Millionen Kameras sollen in dem Land installiert sein. Die Technologie schreitet dabei immer weiter voran – ebenso wie die Einsatzvarianten. Seit Dezember etwa müssen Chinesen beim Abschluss eines Mobilfunkvertrages auch ihr Gesicht scannen lassen. Jetzt haben…

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: China: Masken als Schutz vor Gesichtserkennung haben ausgedient