Corona: 136.000 Testergebnisse waren ungeschützt im Netz abrufbar

Lesen Sie den originalen Artikel: Corona: 136.000 Testergebnisse waren ungeschützt im Netz abrufbar


Corona-Testergebnisse von mehr als 80.000 Menschen standen wochenlang ungeschützt im Netz. Grund war eine massive Sicherheitslücke in einer IT-Lösung, die von mehr als 150 Testzentren in Deutschland und Österreich eingesetzt wird.

Wer einen Coronatest macht, muss davon ausgehen, dass das Ergebnis aufgrund der geltenden Meldepflicht an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt wird. Bei 136.000 Testergebnisse gingen die Daten aber nicht nur an die Behörden, sondern konnten zumindest theoretisch von jedem über das Internet abgerufen werden. Das hat eine Untersuchung des Sicherheitskollektivs Zerforschung und des Chaos …

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

 

Become a supporter of IT Security News and help us remove the ads.


Lesen Sie den originalen Artikel: Corona: 136.000 Testergebnisse waren ungeschützt im Netz abrufbar