Corona-Impfstoffe: Europäische Arzneimittelagentur EMA gehackt

Lesen Sie den originalen Artikel: Corona-Impfstoffe: Europäische Arzneimittelagentur EMA gehackt


Angreifer haben sich offenbar Zugriff auf Daten zu Coronavirus-Impfstoffen verschafft. Vieles bleibt aber unklar.

Die europäische Arzneimittelagentur (EMA, European Medicines Agency) wurde nach eigener Aussage Opfer eines Hackerangriffs. Die Angreifer hatten es dabei offenbar auf Daten zum Covid-19-Impfstoff BNT162b2 der Firmen Biontech und Pfizer abgesehen.
Viel bekannt ist über den Angriff bislang nicht. Weder sind technischen Details darüber bekannt, wie der Angriff erfolgte, noch ist etwas über den …

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

 

Become a supporter of IT Security News and help us remove the ads.


Lesen Sie den originalen Artikel: Corona-Impfstoffe: Europäische Arzneimittelagentur EMA gehackt