Coronavirus: Microsofts Teams-Software mit 500-prozentigem Nutzungsplus

Slack-Konkurrent Microsoft Teams hat wegen des Coronavirus-Ausbruchs seine Nutzungszahlen versechsfacht – in China. Aber auch zahlreiche US-Tech-Konzerne schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice.

In China hat Microsoft wegen des Coronavirus-Ausbruchs bei seinem Kollaborationstool Teams in den Wochen seit dem 31. Januar eine Versechsfachung der Nutzungszahlen bei Meetings, Anrufen und Videokonferenzen verbucht. Für den Softwarekonzern sei das eine Art Belastungstest gewesen, den die Software bestanden habe. Einen Zuwachs von 200 Prozent gab es laut Microsoft zudem bei der Teams-Nutzung …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Coronavirus: Microsofts Teams-Software mit 500-prozentigem Nutzungsplus