Darknet: Einige illegale Impfzertifikate ließen sich validieren

Dieser Artikel wurde indexiert von

t3n.de – Software & Infrastruktur

Sicherheitsforscher haben das Darknet nach Impfzertifikaten durchforstet. Dabei stießen sie auf Fälschungen, die sie verifizieren konnten. Die Behörden arbeiten an Abhilfe.

Im Internet erhält man für Preise zwischen 39 und 2.800 Dollar gefälschte Impfzertifikate. Über die Dokumente weisen Inhaber eine Impfung gegen das Corona-Virus nach und dürfen damit etwa auf Massenveranstaltungen gehen. Viele der gefälschten Nachweise halten einer Überprüfung nicht stand, was häufig aber unerheblich ist, da die Veranstalter:innen die Zertifikate ohnehin selten korrekt überprüfe…

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

Lesen Sie den originalen Artikel:

Darknet: Einige illegale Impfzertifikate ließen sich validieren