Darum gibt es alle 4 Jahre ein Bitcoin-Halving

Lesen Sie den originalen Artikel: Darum gibt es alle 4 Jahre ein Bitcoin-Halving


Ungefähr alle vier Jahre kommt es zum sogenannten Bitcoin-Halving, einem fest in den Programmcode der Kryptowährung eingebauten Ereignis. Damit soll einer möglichen Inflation vorgebeugt werden.

Am Montagabend oder Dienstagmorgen ist es wieder soweit: Die Vergütung für das Bitcoin-Mining wird um die Hälfte reduziert. In den vergangenen vier Jahren seit dem bisher letzten Bitcoin-Halving haben Miner für das Validieren von Transaktionen 12,5 Bitcoins pro Block erhalten. Das entspricht aktuell rund 100.000 Euro. Ab Dienstag gibt es dann nur noch 6,25 Bitcoins für die für das Mining …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Darum gibt es alle 4 Jahre ein Bitcoin-Halving