Datenleak: Jetzt sind es schon 2,1 Milliarden Mailadressen

Nach #1 kommen #2-#5: Statt „nur“ 750 Millionen Datensätzen sind nun Datensammlungen mit bis zu 2,1 Milliarden Adressen im Internet aufgetaucht. Anwender können einfach prüfen, ob sie betroffen sind.

     

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Datenleak: Jetzt sind es schon 2,1 Milliarden Mailadressen