Datenleck bei VPN-Anbietern: Bis zu 20 Millionen Kunden betroffen

Lesen Sie den originalen Artikel: Datenleck bei VPN-Anbietern: Bis zu 20 Millionen Kunden betroffen


Gleich sieben VPN-Anbieter haben persönliche Daten von Nutzerinnen und Nutzern unabsichtlich ins Netz gestellt. Die Anbieter hatten zum Teil damit geworben, die jetzt aufgetauchten Daten gar nicht erst zu erfassen.

Der VPN-Anbieter Ufo VPN wirbt damit, keine Aufzeichnungen über das Surfverhalten von Kundinnen und Kunden zu führen. Ein Bericht von Comparitech deutet allerdings darauf hin, dass der Anbieter sehr wohl Daten aufzeichnet. Comparitech-Mitarbeiter Bob Diachenko fand auf einer ungeschützt im Netz stehenden Datenbank Daten von rund 20 Millionen Nutzerinnen und Nutzern. In der Datenbank fanden sich …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Datenleck bei VPN-Anbietern: Bis zu 20 Millionen Kunden betroffen