Datenleck in Österreich: Auch Adressen von Spitzenpolitikern einsehbar

Lesen Sie den originalen Artikel: Datenleck in Österreich: Auch Adressen von Spitzenpolitikern einsehbar


Die Rede ist vom „größten Datenschutzskandal der Republik“: In Österreich sollen die Daten von einer Million Bürgern frei im Netz zugänglich gewesen sein – auch von Spitzenpolitikern.

Daten von bis zu einer Million Bürgern sollen am Donnerstag in einem offen über die Homepage des österreichischen Wirtschaftsministeriums zugänglichen Register einsehbar gewesen sein. Darauf hat die Oppositionspartei Neos aufmerksam gemacht. Die Partei sprach in einer Aussendung vom „größten Datenschutzskandal der Republik“, wie die Tageszeitung Der Standard berichtet.
Datenleck: Adressen von …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Datenleck in Österreich: Auch Adressen von Spitzenpolitikern einsehbar