Die Wisag führt digitalen Besucherassistenten ein

Lesen Sie den originalen Artikel: Die Wisag führt digitalen Besucherassistenten ein


Der digitale Besucherassistent Hugo soll Kunden und Gäste begeistern und die Empfangsteams bei Routinetätigkeiten entlasten.

Im nächsten Schritt sollen die digitalen Besucherassistenten auch bei Kunden der Wisag eingesetzt werden und dort die Empfangsteams unterstützen. Die WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH & Co. KG hat Hugo gemeinsam mit einem Service-Robotics-Hersteller entwickelt, die Besuchermanagement-Software stammt von Entersmart.

Selbstständiger digitaler Besucherassistent

Hugo kann angekündigte Besucher eigenständig anmelden und führt in etwa zwei Minuten den kompletten Check-in-Prozess selbstständig und vollautomatisch durch. Er begrüßt Gäste mit Sprachausgabe, scannt Ausweise, gleicht Gesichter ab, gibt Besucherkarten aus und erklärt bei Bedarf den Weg durchs Haus. Der digitale Besucherassistent informiert sich dafür selbst über Termine und dokumentiert Besuche automatisch in einer zentralen Datenbank. Auch wenn Robotertechnik beispielsweise in der Fertigung bereits seit Längerem eingesetzt werde und für Menschen in der Automobil- und Flugzeugbranche gang und gäbe wäre, sei ein solch hoch entwickelter digitaler Besucherassistent für den Bereich Serviceleistungen in Deutschland ein Novum, wie Andreas Burmeister, Geschäftsführer der Wisag Sicherheit & Service Holding GmbH & Co. KG, bemerkt.

Besucherassistent aus Partnerschaft entstanden

Um den digitalen Besucherassistenten zu entwickeln, war die Wisag Sicherheit & Service Holding 2018 eine Partnerschaft mit Technologieexperte pi4_robotics eingegangen. Die Verarbeitung der Sprach- und Bilderkennung erfolgt lokal im Roboter, sodass der Prozess vollständig DSGVO-konform abgebildet wird. Hugo nutzt für seine Services das Besuchermanagement-System „Welcome“ des Softwareunternehmens und dritten Partners im Bunde Entersmart. Wichtig waren ein schneller und problemloser Gesamtprozess und die Einhaltung der Datensicherheit. Neben der Besucheridentifikation bittet Hugo schließlich auch um Unterschriften für Sicherheitsunterweisungen und Datenschutzerklärungen.

https://www.sicherheit.info/wisag-trauert-um-ralf-hempel

Am Projekt Hugo hat auch das Team „Digitale Transformation & Innovation“ der Wisag Facility Service Holding mitgewirkt. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Dienstleistungsbereichen arbeitet es an smarten digitalen Lösungen, von denen sowohl Kunden als auch Mitarbeitende besonders profitieren. Neben dem Einsatz von Robotik und digitalen Assistenten stehen für das Unternehmen aktuell besonders die Themen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie Internet-of-Things-(IoT-)Anwendungen im Gebäudebetrieb im Fokus.

 

Become a supporter of IT Security News and help us remove the ads.


Lesen Sie den originalen Artikel: Die Wisag führt digitalen Besucherassistenten ein