Edge-Browser: Vivaldi-CEO wirft Microsoft wettbewerbswidrige Praktiken vor

Dieser Artikel wurde indexiert von

t3n.de – Software & Infrastruktur

Der Chef des Browsers Vivaldi ruft die Behörden auf, Microsofts Praktiken im Zusammenspiel mit dem Edge-Browser genau zu untersuchen.

Microsoft macht Windows-Anwendern die Änderung des Standardbrowsers zunehmend schwerer. Wer einen anderen Browser als Edge unter Windows nutzen will, wird immer wieder zur Nutzung des Microsoft-Browsers gedrängt. Dazu hat sich nun Jon S. von Tetzchner geäußert, Gründer und CEO von Vivaldi sowie der ehemalige Gründer und CEO des Browserherstellers Opera. Als von Tetzchner für Opera als CEO tätig …

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

Lesen Sie den originalen Artikel:

Edge-Browser: Vivaldi-CEO wirft Microsoft wettbewerbswidrige Praktiken vor