Endlich: Twitter komprimiert eure Fotos nicht mehr kaputt

Twitter fasst hochgeladene JPEG-Bilder künftig nicht mehr an. Die Fotos werden so gespeichert und angezeigt, wie sie hochgeladen wurden. Fotografen sind erfreut.

Laut Twitter-Ingenieur Nolan O’Brien verzichtet Twitter ab sofort auf das Transcoding der über den Web-Client hochgeladenen Fotos im JPEG-Format und erlaubt so das Veröffentlichen von Fotos in der vom Ersteller vorgesehenen Auflösung. Damit wird Twitter für Fotografen interessanter.
Twitter wird attraktiver für Fotografen
Ist es ein Angriff auf Instagram oder nur Zufall? Das Teilen von Bildern …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Endlich: Twitter komprimiert eure Fotos nicht mehr kaputt