Facebook und Instagram: So will Meta gegen missbräuchliche Nacktbilder vorgehen

Dieser Artikel wurde indexiert von

t3n.de – Software & Infrastruktur

Im Kampf gegen missbräuchliche Nacktbilder richtet Meta, der Konzern hinter Facebook und Instagram, eine Plattform ein, über die potenziell Betroffene schon im Vorfeld aktiv werden und Veröffentlichungen verhindern können.

Mit der Unterstützung von mehr als 50 NGO hat Meta zusammen mit der britischen Anlaufstelle für Betroffene, der Revenge Porn Helpline, die Plattform StopNCII.org gelauncht. Ziel ist, „Non-Consensual Intimate Image Abuse“ – „nicht-einvernehmlichen Missbrauch von intimen Bildern“ – weltweit zu unterbinden. Zudem soll die Plattform Anlaufstelle für alle sein, die bereits betroffen sind oder …

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

Lesen Sie den originalen Artikel:

Facebook und Instagram: So will Meta gegen missbräuchliche Nacktbilder vorgehen