FSB: Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt

Rund 7,5 TByte Daten konnten Hacker bei dem Dienstleister Sytech erbeuten. Darin enthalten sind geheime Forschungsarbeiten und Programme für den russischen Geheimdienst FSB. Unter anderem will dieser Tor-Nutzer deanonymisieren. (Geheimdienste, P2P)

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: FSB: Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt