Googles Internetballons Loon fliegen nach einer Million Flugstunden autonom

Googles Internetballons haben die magische Grenze von einer Million Flugstunden überschritten. Das zeigt, dass autonom fliegendes „Balloninternet“ keine Freak-Technologie mehr ist und wie weit die Ballons fortgeschritten sind.

Während man sich hierzulande noch über den verzögerten Breitbandausbau ärgert, arbeiten die großen Tech-Konzerne dieser Welt bereits an der zukünftigen Infrastruktur des Internets. Neben den Satelliten von Amazon und SpaceX sollen auch Googles Ballons 5G und die Generation danach bis an die entferntesten Winkel der Erde bringen. Das „Loon“ genannte Projekt hat jetzt einen Meilenstein erreicht, …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Googles Internetballons Loon fliegen nach einer Million Flugstunden autonom