iOS 16.2 und macOS 13.1: Apple behebt zahlreiche Sicherheitslücken und Zero-Days

Die Updates bringen nicht nur neue Funktionen, sondern stopfen zahlreiche Menge Sicherheitslöcher. Auch ältere Macs, iPhones und iPads werden versorgt.

Dieser Artikel wurde indexiert von heise Security

Lesen Sie den originalen Artikel:

iOS 16.2 und macOS 13.1: Apple behebt zahlreiche Sicherheitslücken und Zero-Days