Kabinett berät über Pläne zum Schutz kritischer Infrastruktur

Die Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines haben gezeigt, wie wichtig der Schutz kritischer Infrastrukturen ist. Wie entsprechende Anlagen abgesichert werden können, soll daher künftig das KRITIS-Dachgesetz regeln. Eine zentrale Rolle könnte dabei das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) spielen.

Dieser Artikel wurde indexiert von Security-Insider | News | RSS-Feed

Lesen Sie den originalen Artikel:

Kabinett berät über Pläne zum Schutz kritischer Infrastruktur