Kooperation mit Oracle: Zoom stockt Kapazitäten auf

Lesen Sie den originalen Artikel: Kooperation mit Oracle: Zoom stockt Kapazitäten auf


Zoom nutzt ab jetzt für seine Services die Cloud-Infrastruktur von Oracle. Das soll die Kapazitäten den steigenden Nutzungszahlen anpassen.

Um dem starken Anstieg der Nutzung gerecht zu werden, setzt Zoom auf die Cloud-Infrastruktur von Oracle. Ein erheblicher Anteil des täglichen Datenverkehrs läuft ab jetzt über die Server von Oracle, wie das Unternehmen mitteilt.
Nutzerzahlen um das 30-fache gestiegen
Während im Dezember täglich etwa 10 Millionen Menschen täglich an Videokonferenzen via Zoom teilgenommen hätten, seien es jetzt …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Kooperation mit Oracle: Zoom stockt Kapazitäten auf