Linux-Distribution Fedora verabschiedet sich von 32-Bit-x86

Das Fedora-Projekt wird beginnend mit der im Herbst erscheinenden Version 31 keine 32-Bit-x86-Fassungen mehr anbieten. Den Beschluss fasste das Projektleitungsteam einhellig.

Fedora: Schlechte Pflege des 32-Bit-Kernels ist ein Problem
Schon seit gut zwei Jahren haben die Fedora-Entwickler offenbar Schwierigkeiten, ausreichend Engagement in der Community dafür zu finden, den 32-Bit-Kernel zu pflegen. Das soll sogar dazu geführt haben, dass Fehler zu lange unbemerkt blieben und selbst nach Bekanntwerden nur zögerlich behoben wurden. Nun ziehen die …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Linux-Distribution Fedora verabschiedet sich von 32-Bit-x86