Lösegeld: Garmin soll über Mittelsmann Millionen an russische Hacker gezahlt haben

Lesen Sie den originalen Artikel: Lösegeld: Garmin soll über Mittelsmann Millionen an russische Hacker gezahlt haben


Ende Juli sorgte eine Ransomware-Attacke auf Garmin für einen Totalausfall bei dem Smartwatch-Hersteller. Jetzt funktionieren die Systeme wieder. Garmin soll ein millionenschweres Lösegeld gezahlt haben.

Ab 23. Juli waren Garmin und verbundene Dienste wie Garmin Connect oder Flygarmin sowie die Strava-Synchronisierung für einige Tage nicht erreichbar. Ersten Gerüchten zufolge war der Smartwatch-Hersteller Opfer einer Hackerattacke mit Ransomware geworden – später bestätigte Garmin dies. Hinter dem Ransomware-Angriff sollen die russischen Hacker von Evil Corp. stecken. Jetzt funktionieren die …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Lösegeld: Garmin soll über Mittelsmann Millionen an russische Hacker gezahlt haben