Mac-Programme auf Linux: Dieses Tool macht’s möglich

Dieser Artikel wurde indexiert von

t3n.de – Software & Infrastruktur

Wer eigentlich mit Linux arbeitet, aber das ein oder andere Programm nutzen will, das für macOS konzipiert ist, kann das mit Darling – kostenfrei und mit Open-Source-Ansatz.

Programme, die eigentlich für Apple-Rechner gedacht sind, auf Geräten mit Linux-Betriebssystem betreiben? Das soll Darling, eine Kompatibilitätsschicht für Linux, ermöglichen. Andrew Hyatt, Jack Howell, Luboš Doležel und Sergey Bugaev sind die Köpfe hinter der kostenfrei zugänglichen Open-Source-Software, die unter GNU GPL 3 lizensiert ist.

Mehr zum Thema

Mac-Programme auf L…

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

Lesen Sie den originalen Artikel:

Mac-Programme auf Linux: Dieses Tool macht’s möglich