Microsoft bringt exFAT-Dateisystem in den Linux-Kernel

Microsoft unterstützt die Implementation seines exFAT-Dateisystems in den Linux-Kernel und kündigt die Einstellung der entsprechenden Patente in den Open-Invention-Network-Pool an.

Nun ist es offiziell: Microsoft gibt die Patente seines exFAT-Dateisystems, das immer noch Standard für eine ganze Reihe an Speichermedien ist, für die Nutzung im Linux-Projekt frei. Als Grund nennt der Software-Hersteller in einem Blogpost die Liebe Microsofts zu Linux. Zur Unterstützung einer sauberen Implementation hat das Unternehmen zudem die offizielle Spezifikation des Dateisystems …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Microsoft bringt exFAT-Dateisystem in den Linux-Kernel