Microsoft: Manipulationsschutz für den Windows Defender wird standardmäßig aktiviert

Microsoft aktiviert schrittweise für alle Windows-10-Nutzer den Manipulationsschutz für den Defender-Dienst. Voraussetzung ist die Version 1903, das sogenannte Mai-Update.

Mit der neuen Tamper-Protection, die in deutschen Windows-Versionen Manipulationsschutz heißt, stellt Microsoft sicher, dass der systemeigene Defender-Dienst nicht mehr ausgehebelt werden kann. Die Sicherheitsfunktion existiert seit dem Mai-Update von Windows 10, war aber bislang nicht für jedermann verfügbar.
Neue Malware greift Defender-Dienst an
Um zu verhindern, dass sich Schadsoftware auf …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Microsoft: Manipulationsschutz für den Windows Defender wird standardmäßig aktiviert