Microsoft: Windows 10 macht Paint, Notepad und Wordpad optional

Die einfachen Programme Paint, Notepad und Wordpad sind in jeder Windows-10-Installation fester Bestandteil. Das soll sich mit dem kommenden Update 20H1 ändern: Die drei Anwendungen können künftig als optionale Features deinstalliert werden.

Die kommende Version von Windows 10 wird das Inhaltsupdate 20H1 sein, auch Version 2004 genannt. Microsoft will darin einige Standardprogramme optional machen. Nutzern soll es wohl selbst überlassen sein, ob sie die Programme MS Paint, Wordpad und Notepad installieren oder deinstallieren wollen. Bisher gehören alle drei Programme zum Standard-Setup des Betriebssystems und sind nach einer …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Microsoft: Windows 10 macht Paint, Notepad und Wordpad optional