Mit Qualcomms Super-Apps könnten Smartphones bald überwiegend aus Display und Akku bestehen

Qualcomm will mit seinen sogenannten Super-Apps mobile Plattformen ein Stück weit obsolet machen. Anwendungen und deren Inhalte sollen nahezu komplett in die Cloud ausgelagert werden – möglich machen soll das Ganze 5G.

Während ein flächendeckendes 5G-Netz – vor allem in Deutschland – noch weit entfernt ist, bastelt der US-amerikanische Chipentwickler Qualcomm an der Killeranwendung für das superschnelle Funknetz: Mit den sogenannten Super-Apps könnten Smartphones künftig mit weniger Rechenleistung und Speicher ausgerüstet sein und dennoch performante Spiele und Anwendungen ausführen. Ähnlich wie Googles …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Mit Qualcomms Super-Apps könnten Smartphones bald überwiegend aus Display und Akku bestehen