Moderne Türsysteme für die Hygiene

Lesen Sie den originalen Artikel: Moderne Türsysteme für die Hygiene


Im CMHI hat Geze verschiedene Türsysteme umgesetzt, die den hohen Anforderungen an die Hygiene gerecht werden.

Im Zuge einer umfangreichen Erweiterung des Kinderkrankenhauses, galt es, die hohen Hygieneansprüche für OP-Säle und Türsysteme umzusetzen. OPs und Intensivstationen sind in Bezug auf Hygiene die sensibelsten Klinikbereiche. Hier müssen Türen sehr schnell und zuverlässig barrierefrei öffnen und dicht schließen. Die großen und schweren Türflügel an den weit öffnenden Zugängen zum größten Hybrid-Operationssaal des CMHI wurden darum mit hermetisch-dichtschließenden automatischen Powerdrive HT-Schiebetürantriebssystemen ausgestattet. Sie bilden im letzten Abschnitt des Schließvorgangs eine hermetische Abdichtung mit dem umlaufenden Profil. Dafür sorgt das Zusammendrücken von Spezialdichtungen, die umlaufend am Türflügel angebracht sind. Die Powerdrive-Türsysteme sind auch in der Lage, große und bis 200 kg schwere Schiebetürflügel zu bewegen. Dazu gehören die Spezialtüren im Röntgenbereich, wo eine zuverlässige Strahlenabschirmung gewährleistet sein muss.

Zuverlässig und leise Schiebe- und Drehtürsysteme

Schnelles und zuverlässiges automatisches Öffnen von hochfrequentierten Türen, zum Beispiel in den Servicebereichen, wird mit EC-Drive-Schiebetürsystemen realisiert. Fast geräuschlos bewältigen sie unzählige Bewegungszyklen von Türflügeln bis 120 kg bei gleichbleibend hohem barrierefreiem Komfort. Mit einer gerundeten Antriebshaube unterstützt diese wirtschaftliche Antriebslösung auch die einheitliche Optik der vielen Edelstahltüren im ganzen Klinikgebäude. Auch bei den automatischen Drehtüren kommt Technik von Geze zum Einsatz. Der leise elektrohydraulische Drehtürantrieb TSA 160 NT bewegt selbst schwere Drehtüren mit Flügelgewichten diskret und leicht. Sämtliche Parameter, wie zum Beispiel die Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit, die Hinderniserkennung oder die Offenhaltezeit, können an die Gebäudenutzung angepasst werden. Die ein- und ausschaltbare „Push & Go“-Funktion steuert den Türantrieb durch ein kurzes Antippen des Türflügels.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Barrierefreie und hygienische Türöffner – Radarmelder und Flächentaster

In Kliniken sind das Begehen und Öffnen von Türen „ohne Barrieren“ sowie größtmögliche Hygiene bei den Ansteuerelementen unerlässlich. Komplett berührungslos öffnen automatische Türen mit dem Geze Radarmelder GC 306. Eine leichte Handbewegung vor dem Taster genügt. In besonders zeitkritischen Situationen ist eine Tür bereits offen, bevor sie beispielsweise der Notarzt erreicht. Drehtüren öffnen auch durch ein kurzes Antippen des Türflügels als „Push & Go“-Lösung.


Lesen Sie den originalen Artikel: Moderne Türsysteme für die Hygiene