„Offen aggressiv“: Verfassungsschutz warnt vor Spionage bei China-Reisen

Wer eine Reise nach China plant, sollte diese besser nur mit eigens dafür angeschafftem Reise-Laptop und Wegwerf-Handy im Gepäck antreten, warnt der Verfassungsschutz. Grund: Spionagegefahr.

In einem Lagebild warnt das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) derzeit vor zunehmender Spionagegefahr bei China-Reisen. Touristen und Geschäftsreisende sollten sich für einen Aufenthalt in China einen Reise-Laptop und ein Prepaid-Handy anschaffen und diese nicht aus der Hand geben. Nach der Reise sollten die Geräte auf Viren überprüft, einer Neuinstallation unterzogen oder gar entsorgt werden…

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: „Offen aggressiv“: Verfassungsschutz warnt vor Spionage bei China-Reisen