Ransomware-Attacke auf Garmin: Smartwatch-Hersteller zahlte wohl Millionen-Lösegeld

Lesen Sie den originalen Artikel: Ransomware-Attacke auf Garmin: Smartwatch-Hersteller zahlte wohl Millionen-Lösegeld


Ende Juli sorgte eine Ransomware-Attacke auf Garmin für einen Totalausfall bei dem Smartwatch-Hersteller. Jetzt funktionieren die Systeme wieder. Garmin soll ein millionenschweres Lösegeld gezahlt haben.

Ab 23. Juli waren Garmin und verbundene Dienste wie Garmin Connect, Flygarmin oder Strava für einige Tage nicht erreichbar. Ersten Gerüchten zufolge war der Smartwatch-Hersteller Opfer einer Hackerattacke mit Ransomware geworden – später bestätigte Garmin dies. Hinter dem Ransomware-Angriff sollen die russischen Hacker von Evil Corp. stecken. Jetzt funktionieren die Systeme wieder leidlich. Wohl…

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Ransomware-Attacke auf Garmin: Smartwatch-Hersteller zahlte wohl Millionen-Lösegeld