Reden, berühren, winken und blinzeln: Was kommt nach der Screen-Ära?

Dieser Artikel wurde indexiert von

t3n.de – Software & Infrastruktur

In der digitalen Welt interagieren Menschen mit Marken hauptsächlich über Eingaben auf grafischen Displays. Was passiert aber, wenn die Screen-Ära vorbei ist?

Sie sind klein, beliebt und praktisch: Airpods sind das beste Beispiel dafür, dass für Interaktionen zwischen Menschen und Maschinen grafische Displays nicht mehr zwingend nötig sind. Nimmst du den Kopfhörer aus dem Ohr, stoppt die Wiedergabe, setzt du ihn wieder ein, geht es weiter. Per Doppeltipp lassen sich weitere Funktionen wie das Überspringen nutzen. Auf der begrenzten Oberfläche sind …

weiterlesen auf t3n.de
Werde jetzt t3n-Pro Member

Lesen Sie den originalen Artikel:

Reden, berühren, winken und blinzeln: Was kommt nach der Screen-Ära?