Security Management mit Kubernetes und Open-Source-Komponenten

Dieser Artikel zeigt einen Lösungsansatz mit Open-Source-Komponenten zur Zentralisierung von Werkzeugen wie SIEM, Schwachstellenmanagement, Benutzer- und Rechteverwaltung sowie Logging und Monitoring in einer skalierbaren, hochverfügbaren und flexiblen Umgebung mit seinen Vor- und Nachteilen.

Dieser Artikel wurde indexiert von Security-Insider | News | RSS-Feed

Lesen Sie den originalen Artikel:

Security Management mit Kubernetes und Open-Source-Komponenten