Sicherheitslücke: Forscherin kann Futterstationen von Xiaomi übernehmen

Mit der smarten Tierfutterstation Furrytail von Xiaomi lassen sich nicht nur die eigenen Haustiere füttern. Rund 11.000 Geräte konnte eine Sicherheitsforscherin weltweit einsehen – und fernsteuern. (Xiaomi, Sicherheitslücke)

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Sicherheitslücke: Forscherin kann Futterstationen von Xiaomi übernehmen