SpaceX: Softwareprobleme sind für abgelehntes Ausweichmanöver verantwortlich

Über ein Ausweichmanöver hat die Esa das Kollisionsrisiko zwischen einem Esa- und einem SpaceX-Satelliten minimiert. SpaceX hat nicht reagiert und macht dafür nun Softwareprobleme verantwortlich.

Am Montag hat die Europäische Weltraumagentur Esa ein Ausweichmanöver eingeleitet, um das Risiko einer Kollision zwischen dem „Aeolus“-Windsatelliten der Esa und dem SpaceX-Satelliten „Starlink 44“ zu minimieren. SpaceX hat es Medienberichten zufolge abgelehnt, ein Ausweichmanöver einzuleiten, nicht reagiert und macht nun Softwareprobleme für den Vorfall verantwortlich.
SpaceX-Mitarbeiter soll …

weiterlesen auf t3n.de

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: SpaceX: Softwareprobleme sind für abgelehntes Ausweichmanöver verantwortlich