Spyware per WhatsApp-Lücke installiert

Eine Schwachstelle in Facebooks mobilem Messenger WhatsApp wurde für gezielte Angriffe benutzt. Dabei kam offenbar eine Spyware der israelischen NSO Group zum Einsatz. Die bestreitet zwar eine Massenüberwachung, Nutzer sollten die Lösung dennoch dringend updaten.

 

Advertise on IT Security News.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Spyware per WhatsApp-Lücke installiert