Trend Micro schließt Sicherheitslücken in Apex One SP1 und SaaS

Für die meisten Schwachstellen muss ein Angreifer mindestens lokalen Zugriff auf das System haben oder über einen Benutzerzugang mit geringen Rechten verfügen. Die Lücke CVE-2022-40143 zum Beispiel ermöglicht es, über ein ungenügend gesichertes Verzeichnis einen beliebigen Code mit erhöhten Rechten auszuführen.

Dieser Artikel wurde indexiert von Sicher & Anonym

Lesen Sie den originalen Artikel:

Trend Micro schließt Sicherheitslücken in Apex One SP1 und SaaS