Umfrage: Steigt Bedeutung von „Made in Germany“?

Lesen Sie den originalen Artikel: Umfrage: Steigt Bedeutung von „Made in Germany“?


Dallmeier Electronic führt auf seiner Website derzeit eine Umfrage zum Qualitätssiegel „Made in Germany“ durch, die allen Interessierten offen steht.

Endanwender und Vertreter verschiedener Branchen sowie Partner, Errichter und Planer lädt Dallmeier Electronic ab sofort ein, an einer Umfrage teilzunehmen, die die Frage klären soll, ob das Qualitätssiegel „Made in Germany“ an Bedeutung gewinnt. Hintergrund ist die anhaltende Coronakrise und deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirtschaft.

Verhilft die Coronakrise der Bedeutung von „Made in Germany“ zu einem Comeback?

Aufgrund der Corona-Pandemie verändert sich für viele Unternehmen derzeit der Blickwinkel auf viele Themen – vielleicht noch gravierender, als dies vor zwei Jahren mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Fall war. Themen wie Herstellerherkunft, Vertrauen in die handelnden Geschäftspartner, stabile Lieferketten, Datenschutz und Datensicherheit und Sicherheit im Allgemeinen werden aktiv und kontrovers diskutiert und abgewogen. Dies nimmt Dallmeier zum Anlass, eine Umfrage zum Qualitätssiegel „Made in Germany“ durchzuführen.

Anfang Juli 2020 wird der Hersteller die Ergebnisse der Umfrage als Pressemitteilung und auf den gängigen sozialen Netzwerken bekanntgeben.

Interessierte können ab sofort an der Umfrage teilnehmen. Die Dauer beträgt lediglich drei bis fünf Minuten, schätzt das Unternehmen.

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Umfrage: Steigt Bedeutung von „Made in Germany“?