Vernetzte Handsprechfunkgeräte für Einsatzkräfte

Lesen Sie den originalen Artikel: Vernetzte Handsprechfunkgeräte für Einsatzkräfte


Die nächste Generation MXP600 Tetra-Handsprechfunkgerät vereint das Beste in Sachen sicherheitskritischer Kommunikation mit zukunftsweisender Vernetzung.

Das leichte und dennoch äußerst robuste Handsprechfunkgerätfür Einsatzkräfte hebt die bewährten Funktionen eines Digitalfunkgerätes auf ein neues Niveau und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, sich mit anderen Endgeräten zu vernetzen. In Situationen mit hohem Stressfaktor werden Einsatzkräfte immer auf ihr Funkgerät zurückgreifen. Gleichzeitig ist es heute aber auch notwendig, dass Polizisten, Feuerwehrleute, Mitarbeiter des Rettungsdienstes oder anderer sicherheitskritischer Bereiche, ihr Funkgerät mit anderen Geräten wie Smartphones oder Bodycams sicher verbinden können, ohne die Sicherheit oder Zuverlässigkeit ihrer Sprachkommunikation per Funk zu beeinträchtigen.

https://www.sicherheit.info/sichere-kommunikation-fuer-polizei-digitalfunkgeraete

Handsprechfunkgerät für Einsatzkräfte mit hoher Sprachqualität

Anstatt mehrere Geräte gleichzeitig zu bedienen, können Einsatzkräfte je nach Situation intuitiv das für sie richtige wählen, um auch andere Geräte zu aktivieren. Wenn beispielsweise ein Polizist in einer lebensbedrohlichen Situation die Notruftaste drückt, kann das Funkgerät in Zukunft automatisch die Bodycam aktivieren, ohne dass der Beamte die Aufnahme separat starten muss. Ziel ist es, wichtige Funktionen der sicherheitskritischen Kommunikation weiterzuentwickeln und die Anwendung für den Nutzer so einfach wie möglich zu gestalten. Das MXP600 verwendet eine intelligente Mikrofontechnologie zur Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen und hat eine maximale Lautstärke, die etwa viermal lauter ist als die eines typischen Smartphones. Kommt das Digitalfunkgerät bei Wind zum Einsatz, verwendet es automatisch den Lautsprecher als zusätzliches Mikrofon, um Windgeräusche optimal zu unterdrücken.

Flexible Vernetzung von Handsprechfunkgerät und anderen Systemen

Einsatzkräfte können ihr Funkgerät genau nach ihren Vorstellungen nutzen – beispielsweise mit einer Smartphone-App durch Gesprächsgruppen scrollen, sichere Nachrichten versenden und bei Bedarf diskret kommunizieren. Die neue M-Radiocontrol App bietet die Möglichkeit, Smartphones flexibel mit dem MXP600 zu verbinden. Der im MXP600 eingebaute NFC-Chip ermöglicht ein schnelles und einfaches Pairing, während die drahtlose Verbindung zwischen Funk, Smartphone und anderen Geräten dank Bluetooth 5.0 optimale Sicherheit gewährleistet.

 

Become a supporter of IT Security News and help us remove the ads.


Lesen Sie den originalen Artikel: Vernetzte Handsprechfunkgeräte für Einsatzkräfte