WID-TW-2023-0062

Mozilla hat mehrere Schwachstellen in Thunderbird behoben. Ein Angreifer kann durch diese Schwachstellen Schadcode ausführen, Sicherheitsmechanismen umgehen, den Nutzer täuschen, Informationen offenlegen und einen Denial of Service Zustand verursachen. Zur erfolgreichen Ausnutzung genügt es, eine bösartig gestaltete Webseite zu laden bzw. einen Link zu einer solchen Seite anzuklicken.

Dieser Artikel wurde indexiert von BSI Warn- und Informationsdienst (WID): Schwachstellen-Informationen (Bürger Cert)

Lesen Sie den originalen Artikel:

WID-TW-2023-0062