Zertifikatsprogramm „Security Management“

Lesen Sie den originalen Artikel: Zertifikatsprogramm „Security Management“


Unternehmen benötigen gut ausgebildete Security Manager als Navigatoren in der Krise, wie ein Zertifikatsprogramm der EBS in den Fokus stellt. Nicht erst seit Corona erleben alle, wie unvorhersehbar die Geschäftswelt geworden ist: Schwer antizipierbare Unsicherheiten gefährden Geschäftsmodelle, die digitale Transformation stellt Security-Verantwortliche in Unternehmen vor neue Herausforderungen, und die Kompetenz, im sich stetig wandelnden Umfeld valide Entscheidungen zu treffen, entwickelt sich zur Schlüsselqualifikation. Diesen Themengebieten widmet sich das neue EBS Zertifikatsprogramm Security Management.

Zertifikatsprogramm mit Abschluss Security Manager

Im 10-tägigen Zertifikatsprogramm „Security Management“ werden unter anderem folgende Fragen beleuchtet:

  • Was sind aktuelle und zukünftige potenzielle Risiken in meinem Unternehmen?
  • Welche Sicherheitsstrategie leite ich aus der Unternehmensstrategie ab?
  • Wie beeinflusst die digitale Transformation die Sicherheit meines Unternehmens? und
  • wie gelingt es mir, die Rolle eines Business Partners im Unternehmen einzunehmen, um Prozesse und Infrastrukturen wirkungsvoll zu schützen und zu unterstützen?

Die Teilnehmer erhalten Einblicke in aktuelle Erkenntnisse aus der betriebswirtschaftlichen Sicherheitsforschung und diskutieren mit Experten aus der Branche bewährte Lösungen international erfolgreicher Unternehmen. Den Abschluss bildet die Zertifikatsprüfung zum Security Manager (EBS).

https://www.sicherheit.info/erfolgreicher-studiengang-zum-sicherheitsmanager

Von der Qualifizierungsmaßnahme profitieren in besonderem Maße Mitarbeitende und Führungskräfte aus betrieblichen Sicherheitsorganisationen.

Aktuell sind noch Plätze im am 25. November 2020 beginnenden 14. Jahrgang buchbar.

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Zertifikatsprogramm „Security Management“