Zukunftssichere Ferninspektion von Rauchwarnmeldern

Lesen Sie den originalen Artikel: Zukunftssichere Ferninspektion von Rauchwarnmeldern


Die Ferninspektion von Rauchwarnmeldern erleichtert die Fehlerbehebung und spart Zeit.

Der Rauchwarnmelder Ei6500-OMS von Ei Electronics zur Ferninspektion entspricht vollumfänglich den Anforderungen der DIN 14676-1. Der Melder prüft alle in der Norm beschriebenen Inspektionskriterien automatisch und wird wahlweise im „walk-by“-Verfahren oder über ein zentrales Gateway ausgelesen. Die Datenübertragung über das fest eingebaute wireless M-Bus Funkmodul basiert auf dem herstellerübergreifenden, weltweit gültigen OMS-Standard und gewährleistet höchste Datensicherheit und Flexibilität. Der Melder ist voll interoperabel und kann nahtlos in andere gebäudetechnische OMS-Systeme der Wohnungswirtschaft integriert werden. Die Novellierung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) unterstützt diese Entwicklung und macht den Rauchwarnmelder zu einer zukunftssicheren Investition.

Anforderung an Ferninspektion von Rauchwarnmeldern

Mit der Einführung des Ei6500-OMS bietet Ei Electronics jetzt Lösungen für sämtliche Inspektionsverfahren der DIN 14676-1 an. Das Unternehmen untermauert damit seinen Anspruch als Spezialist und Komplettanbieter von Rauchwarnmeldern der Bauweisen A, B und C. Der Ei6500-OMS ist nach der europäischen Produktnorm DIN EN 14604 zertifiziert und entspricht den Anforderungen der DIN SPEC 91388 „Technische Anforderungen an ferninspizierbare Rauchwarnmelder“. Der Melder trägt das Qualitätszeichen „Q“.

 

Advertise on IT Security News.


Lesen Sie den originalen Artikel: Zukunftssichere Ferninspektion von Rauchwarnmeldern